Liberal Policy Conference



Die Liberal Policy Conference fördert Wissenschaft und vernetzt Freigeister

Die Liberal Policy Conference ist eine Konferenz des VSA, die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, High Potentials und (Young) Professionals unterschiedlicher akademischer Ausbildungsstände und Karrierestufen insbesondere aus den Bereichen Finanz-, Kommunikations-, Politik- und Sozialwissenschaften sowie Volkswirtschaftslehre die Möglichkeit bietet, eigene wissenschaftliche Ideen in einem Beitrag zum jeweiligen Oberthema zu entwickeln und einem Fachpublikum zu präsentieren. Die Beiträge werden seitens des VSA nach wissenschaftlichen Kriterien geprüft und nach ihrer Annahme im Sammelband der Konferenz publiziert. Die Autorinnen und Autoren stellen ihre Kernthese dann in einem kurzen, prägnanten Pitch selbst auf der Tagung vor und erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diskutieren gemeinsam mit dem Auditorium diese kritisch. Diese Diskussion wird gemeinsam mit den Artikeln in Sammelband veröffentlicht. Bester Beitrag sowie innovativste These werden am Ende der Konferenz mit Preisen ausgezeichnet, welche der VSA stiftet. Die Liberal Policy Conference ist die Hauptveranstaltung der Fachkreise Social Change & Political Communication, Steuern & Finanzen sowie Wirtschaftspolitik. Sie findet alle zwei Jahre in Berlin statt und wird federführend durch den VSA organisiert.

Die Liberal Policy Conference wird durch ein attraktives Rahmenprogramm ergänzt, das den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aller Karrierestufen Möglichkeiten gibt, sich untereinander sowie mit erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu vernetzen und in den Austausch mit Alumni der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, institutionellen Fördermitgliedern des VSA und externen Kooperationspartnern zu treten. Zusammen mit einer eigenen Veröffentlichung bietet die Liberal Policy Conference neben der großartigen Atmosphäre im Kreise der (Alt-)Stipendiatinnen und (Alt-)Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ein großes Potential, den eigenen akademischen Werdegang voranzutreiben, wertvolle Kontakte zu knüpfen und Impulse für die eigene Karriere zu erhalten. Die Konferenz richtet sich an Studierende, Alumni und interessierte Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.


Die Ergebnisse werden im Sammelband publiziert

Alle wissenschaftlichen Beiträge werden zusammen mit einem Transkript der Diskussionen bei der Konferenz in einem Sammelband veröffentlicht, den alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz im Nachgang kostenlos erhalten. Der Sammelband kann anschließend auch im Buchhandel käuflich erworben werden. Die Beiträge des Sammelbandes werden vorab im Rahmen eines Call for Papers eingereicht und nach wissenschaftlichen Standards geprüft.


Partner und Förderer unterstützen die Konferenz

Fördermitglieder des VSA und Kooperationspartner unterstützen die Liberal Policy Conference finanziell und ideell. Agenturen, Beratungen, Forschungsinstitute oder Think-Tanks, aber auch erfahrene Partner aus der Wissenschaft sowie Altstipendiatinnen und Altstipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit tragen wesentlich zum Gelingen der Konferenz bei. Sie schaffen eine stimulierende Atmosphäre wissenschaftlicher Diskussionen und interessanter Gespräche.

Sie möchten Partner der Liberal Policy Conference werden oder den VSA als privates oder institutionelles Fördermitglied unterstützen? Sie möchten sich persönlich im Rahmen der Konferenz einbringen? Sprechen Sie uns gerne an. Christian von Falkenhausen, Geschäftsführer des VSA freut sich auf Ihre Nachricht.


Die Fachkreise liefern thematischen Input

Die Liberal Policy Conference ist die Hauptveranstaltung der Fachkreise Social Change & Political Communication, Steuern & Finanzen und Wirtschaftspolitik. Sie bildet die Schwerpunktthemen dieser Fachkreise ab und richtet sich an deren Mitglieder und Interessenten.

  • Der Fachkreis Social Change & Political Communication befasst sich schwerpunktmäßig mit Fragen der öffentlichen Meinung und der argumentativen Begründung liberaler Politik. Er bietet ein Forum für alle, die im Bereich Journalismus, PR, Kommunikation, Politikberatung oder Verbandswesen tätig sind oder daran ein Interesse haben.
  • Der Fachkreis Steuern & Finanzen richtet sich insbesondere an Verantwortliche aus Unternehmen, Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Vertreter von Finanzverwaltung und Finanzgerichtsbarkeit, fortgeschrittene Studierende, Wissenschaftler, Verbandsvertreter und Politiker mit einem Arbeitsschwerpunkt in den Bereichen Steuern und Finanzen.
  • Der Fachkreis Wirtschaftspolitik bietet eine Plattform für einen fundierten Austausch über aktuelle wirtschaftspolitische Themen und für die Gestaltung einer wirtschaftspolitischen Stimme. Er richtet sich an VSA-Mitglieder aller Disziplinen, die sich für wirtschaftspolitische Themen interessieren und gerne an der Gestaltung einer liberalen Wirtschaftspolitik in Deutschland mitwirken möchten.


SAVE THE DATE

Liberal Policy Conference 2021

11.-13. Juni

Berlin