Frankfurt am Main

Die Krise als Chance: Beruflicher Neustart in der Lebensmitte

25. Sept. 2020, 18:00 Uhr26. Sept. 2020, 20:00 Uhr
An-/Abmeldefrist 20. Sept. 2020

Gemeinsam mit dem Länderbüro Hessen & Rheinland-Pfalz der FNF begrüßen wir Euch im Herbst 2020 zum Seminar "Die Krise als Chance: Beruflicher Neustart in der Lebensmitte". Die Veranstaltung richtet sich an Gäste, die selbst Erfahrung mit einer beruflichen Neuorientierung gemacht haben oder planen, dies zu tun, beispielsweise durch den Schritt in die Selbständigkeit. 

Beachtet bitte die untenstehenden Hinweise zur Anmeldung. Danke. 


Themenfrage

Viele Berufstätige spielen in der Mitte ihres Lebens mit der Idee, sich beruflich zu verändern; für viele ist die Selbständigkeit eine vielversprechende Option. Die Motivation dahinter ist allerdings sehr unterschiedlich: Für die einen ist es eine Möglichkeit, ihr angesammeltes Expertenwissen selbstbestimmt zu vermarkten oder einen neuen Schwerpunkt zu setzen. In beiden Fällen ist der individuelle Wunsch Triebfeder einer Veränderung. In vielen anderen Fällen sind es jedoch eher die Umstände, die zur Neuorientierung führen: Man verliert seinen Arbeitsplatz, die Karrierechancen sind ausgereizt oder die Unternehmenskultur verändert sich. Und auch die Auswirkungen der Corona-Krise (“The new normal”) lassen erwarten, dass sich viele Arbeitnehmer mit Fragen ihrer Zukunft werden beschäftigen müssen.

Vor diesem Hintergrund möchten wir die Chancen für einen beruflichen Neubeginn in der Mitte des Lebens mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft erörtern und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern praktische Unterstützung für den Schritt ins Ungewisse geben: Was ist zu beachten, wenn man in der Lebensmitte ein Start-Up gründet? Warum ist Resilienz für einen beruflichen Neustart so wichtig? Für viele erfahrene Arbeitnehmer ist der Schritt in die Beratung ein beliebter Weg zur Neuorientierung. Wir diskutieren, welche Optionen sich bieten und vor welchen Herausforderungen man steht, wenn man den Schritt in die Selbständigkeit wagt. Aber ist Gründen immer die einzige Option? Mit Personalexperten erörtern wir, welche Karrierewege sich einem mit 50+ auch unternehmensintern bieten können. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt der Verband der Stipendiaten und Altstipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (VSA) e.V. zu einem Netzwerktreffen seiner Mitglieder.


Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung ist ausschließlich über den Shop der FNF möglich. Den Link werden wir in den kommenden Wochen auf dieser Seite veröffentlichen. Wer auf der VSA-Seite auf Zusage oder Interesse klickt, wird per E-Mail informiert, sobald die Anmeldung im Shop der FNF geöffnet ist. 

Beachtet bitte: Aufgrund der aktuellen Situation werden wir leider erst sehr kurzfristig (gegen Anfang September) entscheiden können, ob die Veranstaltung wie geplant in Frankfurt am Main stattfinden kann. Sollten wesentliche Vorgaben einer adäquaten Durchführung entgegenstehen, werden wir die einzelnen Slots als digitale Veranstaltungen durchführen und Euch darüber informieren.


Das Programm

FREITAG, 25. September

17:30 Uhr Herzlich willkommen

  • Dr. Marion Felbel, Fachkreiskoordinatorin des VSA
  • Patrick Walz, Friedrich-Naumann-Stiftung fü die Freiheit
  • Christian von Falkenhausen, Geschäftsführer des VSA

Zukunft der Arbeit und die Entwicklung der Jobchancen für die Generation 50+

  • Zukunft der Arbeit: Wie verändert sich die Arbeitswelt und wie sollte man seine Karriereplanung angehen?
    N.N. Experte für Beratung mit dem Schwerpunkt Coaching und Supervision in der Arbeitswelt (angefragt).
  • Wie hat sich der Arbeitsmarkt für die Generation 50+ in den letzten Jahrzehnten verändert? 
    Stefan Detzel Vorstandsmitglied im Fachverband Outplacementberatung des BDU und Geschäftsführer EL-NET
  • Start-Up in der Lebensmitte: Wie geht man vor beim Gründen? 
    Moritz Meidert, Beratungs- und Projektagentur Gründerschiff

SAMSTAG, 26. September

10:30 Uhr The „New Normal“: Was wird sich für Berater nach der Krise ändern? Ein Impuls zum Start in den Tag

  • Dr. Marion Felbel, Beraterin für Change-Management, systemische Organisationsentwicklung und Executive Coaching, Fachkreiskoordinatorin des VSA

10:45 Uhr Unternehmenskarriere 50+: Quo vadis? Wie stehen die Chancen für eine berufliche Veränderung für ältere Führungskräfte in Unternehmen?

  • Claus Verfürth, Partner und Geschäftsführer The Boardroom
    Karriereberatung für Top-Führungskräfte
  • N.N., Fresenius Medical Care Deutschland, Personalabteilung (angefragt)
    Impulsreferate & Diskussion

Mittagsimbiss

13:30 Uhr Jobchancen 50+: Welche Optionen bieten sich und wie können wir die berufliche Neuorientierung politisch unterstützen?

  • Dr. Thomas Sattelberger MdB, Sprecher der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten für Innovation, Bildung und Forschung (angefragt)
  • Bernd Fricke, Director Kienbaum, Executive NewPlacement & Karriereberatung
  • Impulsreferate & Diskussion

15:30 Uhr Resilienz als Voraussetzung für den Neustart

  • Dr. Jürgen Lieske, Berater für Trennungen im Unternehmen und Newplacement Gründer und CEO von Smooth Exit Consulting
  • Impulsreferat & Diskussion

16:45 Uhr Wrap Up des Tages mit den Referentinnen und Referenten

  • Wichtige Erkenntnisse und Handlungsfelder

Adresse

Berger Str. 175
60385 Frankfurt am Main
Deutschland

Veranstaltungsort

Sollten wesentliche Vorgaben einer adäquaten Durchführung entgegenstehen, werden wir die einzelnen Slots als digitale Veranstaltungen durchführen.

In Ihrem Kalender speichern

Laden Sie die Veranstaltung als .ics-Datei herunter, um sie Ihrem Kalender hinzuzufügen.