Die besten drei Essays werden mit 500, 300 bzw. 200 Euro dotiert. Teilnehmende mit herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten erhalten bei Interesse Unterstützung bei der Veröffentlichung in einer wissenschaftlichen Publikation. Einsendeschluss ist der 27. September 2020.


Das Thema

Der internationale Steuerwettbewerb hat sich in den letzten Jahren zu einem Dauerbrenner auf der politischen Agenda entwickelt. Die entsprechenden Diskussionen umfassten hierbei unter anderem die investigativen Enthüllungen von Steuervermeidungsstrategien einiger multinationaler Unternehmen, die Einführung neuer Mechanismen zur Besteuerung von Digitalunternehmen sowie Vorschläge zur Einführung eines globalen Mindeststeuersatzes. Begleitend zu den auch medial sehr präsenten Diskussionen, wurden sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene bereits eine Reihe von politischen "Abwehrmaßnahmen" verabschiedet beziehungsweise vorangetrieben (u.a. BEPS, ATAD, Digital Tax). 

Die Auswirkungen dieser Maßnahmen auf den Steuerwettbewerb beziehungsweise die Steuerwettbewerbsfähigkeit sind komplex und weitreichend. Um im Zuge dieser Entwicklungen eine Orientierung zu behalten und die Qualität politischer Maßnahmen beurteilen zu können, müssen auch immer wieder Grundsatzfragen erörtert werden: Welche Bedeutung hat der Steuerwettbewerb im 21. Jahrhundert? In welchem Verhältnis steht der Steuerwettbewerb zur Steuergerechtigkeit?

Zur wissenschaftlichen Diskussion dieser und ähnlicher Fragen lädt der Essay-Wettbewerb herzlich ein.


Die Preisverleihung

Die Preisverleihung für die besten Essays findet gemeinsam mit der Vorstellung des "Index der internationalen Steuerwettbewerbsfähigkeit" Ende Oktober in Berlin statt. Alle Teilnehmenden sind herzlich eingeladen und erhalten die Möglichkeit, sich für ein Praktikum in einer Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beziehungsweise bei Prometheus – Das Freiheitsinstitut zu bewerben. Den zehn besten Teilnehmenden werden die Fahrtkosten erstattet. 

Bei Fragen wendet Euch bitte an: info@prometheusinstitut.de

Partner der Veranstaltung sind: 

  • Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)
  • DELFS & PARTNER. Wirtschaftsprüfer und Steuerberater
  • Wagemann + Partner
  • TAX FOUNDATION
  • Prometheus – Das Freiheitsinstitut
  • TP&C

Eure Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die sich in einer akademischen Qualifikationsphase befinden (Bachelor, Master, Staatsexamen, Doktoranden, Post-Doc) und das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Einsendeschluss ist der 27. September 2020.

Alle Details zum Essay-Wettbewerb sowie Vorschläge für Themenfragen findet Ihr auf der Webseite des Prometheus Instituts.