Mit dem Launch unserer neuen Webseite startet auch das VSA Mentorenprogramm in ein neues Zeitalter. Wie Ihr einen Partner sucht oder Euch selbst zur Verfügung stellen könnt, erklären wir Euch hier.

 

Die Idee des Mentorenprogramms

"Kein Fortschritt gelingt ganz alleine" – mit diser Idee bringen wir im Rahmen des Mentorenprogramms Stipendiaten untereinander sowie Stipendiaten und Altstipendiaten zum gegenseitigen Nutzen zusammen.

Als Mentee habt Ihr die Chance, einen Sparringspartner zu finden, der Euch in einer lebensbestimmenden Phase zur Seite steht: Hilfe bei der Studien- oder Berufswahl, Vermittlung persönlicher Kontakte oder einfach nur Gesprächspartner mit Lebenserfahrung.

Als Mentor habt Ihr die Chance, der aktuellen Stipendiatengeneration etwas zurückzugeben und von den Einsichten und Erfahrungen junger, dynamischer Stipendiaten zu profitieren.

 

Wie suche ich, wie werde ich gefunden? 

Das Suchen und Finden läuft ab sofort ganz einfach via Mitgliederbereich auf www.vsa-freiheit.org. Nach Anmeldung auf der Webseite seht Ihr den Reiter 'Mentoring' und könnt einen Mentor suchen oder Euch selbst als Mentor zur Verfügung stellen. Die Administration des Programms insgesamt und Eurer Mentorenbeziehnungen im speziellen erfolgt komplett digital – das heißt aber natürlich nicht, dass Ihr Euch nicht im realen Leben treffen und austauschen sollt. 

Seid Ihr bereits als Mentor registriert, so seht Ihr unter 'Mentoring' Eure aktuellen Bewerbungen; hier werden auch die laufenden Mentorenbeziehungen abgebildet. 

Seid Ihr auf der Suche nach einem Mentor, so könnt Ihr die Liste der aktuellen Mentoren durchsuchen und Euch direkt bei einem potentiellen Mentor bewerben. Gerne könnt Ihr auch Mitglieder via Adressbuch suchen, die noch kein Mentor sind, und fragen, ob sie bereit wären, sich zur Verfügung zu stellen. 

 

Wie gestalten wir eine Mentorenbeziehung?

Es gilt: alles kann, nichts muss. Wie eine Mentorenbeziehung in der Praxis aussieht, ist Mentor und Mentee überlassen; es liegt an Euch, in einen gewinnbringenden Austausch zu treten. 

Wie in jeder guten Beziehung kann es auch in einer Mentorenbeziehung Probleme geben; auch der einvernehmliche oder einsitige Bruch ist möglich. Und manchmal ist es vielleicht besser, sich bereits frühzeitig einzugestehen, dass eine neue Suche der bessere Weg ist.

Geht bitte in jedem Fall wertschätzend und respektvoll miteinander um und pflegt einen offenen und ehrlichen Kommunikationsstil. Als Mentee solltet Ihr außerdem berücksichtigen, dass Euer Mentor in der Regel auch anderweitige Verpflichtungen hat und mitunter zeitlich eingeschränkt ist. 

 

Fragen

Bei Fragen und Problemen könnt Ihr Euch selbstverständlich immer an uns wenden: info@vsa-freiheit.org