Gummersbach

Liberale Rechtstagung

18. Dez. 2020, 18:00 Uhr20. Dez. 2020, 14:30 Uhr
An-/Abmeldefrist 1. Nov. 2020

"Der Call for Papers 2020 ist vom 15. März bis zum 15. Mai geöffnet. Wir freuen uns auf Eure Beiträge zu den einzelnen Panels."

Die Liberale Rechtstagung ist eine rechtswissenschaftliche Tagung im klassischen Sinn. Sie ist die Hauptveranstaltung des Fachkreises Recht des VSA. Die Tagung gibt Juristinnen und Juristen unterschiedlicher akademischer Ausbildungsstände und Karrierestufen die Möglichkeit, einen selbstgewählten wissenschaftlichen Beitrag zum jeweiligen Thema zu verfassen, der vonseiten des Fachkreises nach wissenschaftlichen Kriterien geprüft wird. Die Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht und jeder Autor stellt seinen Beitrag bei der Tagung in Panels vor. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, den Beitrag kritisch zu diskutieren. Der beste Vortrag sowie das beste Paper werden am Ende der Tagung mit Preisen ausgezeichnet, welche der VSA stiftet.

Die Tagung wird durch ein attraktives Rahmenprogramm ergänzt, welches den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit gibt, sich untereinander zu vernetzen und in den Austausch mit Alumni der FNF, institutionellen Fördermitgliedern des VSA und externen Kooperationspartnern zu treten. Hochrangige Referenten aus der Politik runden das Programm ab. Zusammen mit der eigenen Veröffentlichung bietet die Liberale Rechtstagung neben der großartigen Atmosphäre im Kreise der (Alt-)Stipendiatinnen und (Alt-)Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ein großes Potential, den eigenen akademischen Werdegang voranzutreiben und wertvolle Kontakte für die eigene Karriere zu knüpfen.

Die LRT wird in Kooperation von VSA und Theodor-Heuss-Akademie organisiert und richtet sich an interessierte Juristinnen und Juristen aus allen Tätigkeitsfeldern und Ausbildungsstufen; alle (Alt-)Stipendiatinnen und (Alt-)Stipendiaten sind herzlich willkommen.


Der Schirmherr

Schirmherr der Liberalen Rechtstagung 2020 ist Konstantin Kuhle MdB. Konstantin ist seit Herbst 2017 Mitglied des Deutschen Bundestags und dabei unter anderem innenpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion sowie Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat und Mitglied im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union. Er ist Sprecher der Jungen Gruppe der FDP-Fraktion und seit 2018 auch Generalsekretär der FDP Niedersachsen. Konstantin hat von 2009 bis 2014 Rechtswissenschaft an der Bucerius Law School in Hamburg studiert, seinen juristischer Vorbereitungsdienst (Referendariat) am Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg mit Stationen u. a. am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe sowie in der Zentrale des Auswärtigen Amts in Berlin absolviert und ist seit 2017 als Rechtsanwalt tätig. 


Die Panels der Liberalen Rwefsechtstagung 2020

  • Panel 1: Freiheitsrechte 2.0 – Klimaschutz und Zukunftsfragen des 21. Jahrhunderts.[1]
  • Panel 2: Digitaler Wandel – Umbrüche in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.[2]
  • Panel 3: Von der Wiege bis zur Bahre – Soziales, Familie, Gesundheit.[3]
  • Panel 4: Wirtschaftsrecht im Wandel – Globalisierung und freiheitliche Grundordnung.[4]
  • Panel 5: Überrasche uns mit (D)einem Thema ("Wild Card").

[1] Beispiele: Umweltrecht, Grundrechte, zukünftige Wirtschaftsordnung, Bildung, neue Technologien...

[2] Beispiele: Datenschutz, IT-Recht, Blockchain, Legal Tech, Urheberrecht, Staatsorganisation...

[3] Beispiele: Sozialrecht, Medizinrecht, Gesundheit, Arbeitsrecht, Familienrecht, Betreuung, Vorsorge...

[4] Beispiele: Gesellschaftsrecht, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Steuerrecht...


Der Call for Papers 2020 

Interessierte sind in ihren Themenvorschlägen grundsätzlich frei. Die Auswahl der Beiträge erfolgt alleine nach inhaltlicher Qualität der Bewerbung, wenngleich wir auch berücksichtigen müssen, dass sich die Vorträge thematisch gut in Panels einordnen lassen (s.u.). Voraussetzung für die Annahme ist neben der inhaltlichen Qualität des Vorschlags, dass der in Aussicht gestellte Beitrag nicht bereits anderenorts publiziert worden ist und zugesichert wird, dass Beitrag und Präsentation unbedingt termingerecht eingereicht werden (die Ausrichter behalten sich vor, verspätet eingereichte Beiträge abzulehnen). Die max. Länge des Beitrags, der wissenschaftlichen Standards genügen muss, darf – unter verpflichtender Verwendung der bereitgestellten Word-Vorlage – 40.000 Zeichen (mit Leerzeichen; inkl. Literaturverzeichnis und Zusammenfassung) nicht überschreiten. Die Zitier- und Formatvorgaben sind einzuhalten. Die Vorlage wird mit Benachrichtigung über die Annahme im Juni zur Verfügung gestellt.

  • 15.03.2020: Eröffnung dess Call for Papers
  • 15.05.2020: Einsendeschluss für die Bewerbungen
  • 01.06.2020: Entscheidung/Mitteilung über die Annahme der Themen
  • 15.08.2020: Abgabeschluss für die Beiträge
  • 15.09.2020: Abgabeschluss für die Präsentationen

Vor der Tagung werden die Beiträge gesichtet und – ggf. nach Durchführung der notwendigen Korrekturen durch die Verfasser – in einem Tagungsband veröffentlicht. Dieser wird zur Tagung vorliegen und an die Teilnehmer verteilt. Natürlich ist auch die rein passive Teilnahme an der Veranstaltung inkl. Teilhabe an den Diskussionen möglich.

Politische Themenveranstaltungen zu interessanten liberalen Fragestellungen an Freitag- und Samstagabend runden die Tagung ab. Zudem wird in der Mittagspause am Samstag eine Karrieremesse stattfinden, die Studierende mit potentiellen Arbeitgebern (bspw. Kanzleien) zusammenbringt.

Der beste Beitrag erhält einen Best Paper Award. Der beste Vortrag wird mit einem Best Speech Award prämiert.


Deine Bewerbung mit einem Paper

Bewerbungen können ab sofort noch bis einschließlich 15. Mai 2020 an folgende E-Mail-Adresse gerichtet werden: fachkreis-recht@vsa-freiheit.org.

Jeder Bewerbung soll eine kurze inhaltliche Skizze/ein kurzes Exposee (max. 2.000 Zeichen mit Leerzeichen) sowie ein kurzes Curriculum Vitae (ca. 500 Zeichen mit Leerzeichen) beigefügt sein. Auch Teilnehmer vergangener Tagungen sind herzlich eingeladen, sich auch dieses Jahr wieder zu bewerben!


Fragen

Fragen beantwortet der Fachkreis Recht des VSA gerne per E-Mail: fachkreis-recht@vsa-freiheit.org


Adresse

Theodor-Heuss-Straße 26
51645 Gummersbach
Deutschland

Veranstaltungsort

Theodor-Heuss-Akademie auf dem #zauberberg

In Ihrem Kalender speichern

Laden Sie die Veranstaltung als .ics-Datei herunter, um sie Ihrem Kalender hinzuzufügen.