Um weibliche Talente aktiv zu fördern, bietet die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit mit dem Empowerment-Programm ein attraktives Angebot, auf das sich Frauen mit liberaler Überzeugung, Optimismus und einer Prise Mut bis zum 18.11.2019 bewerben können.

Im Jahr 2019 sind in Deutschland Frauen noch immer auf nahezu allen politischen Ebenen unterrepräsentiert. Das Missverhältnis der Geschlechter beginnt bereits auf den unteren, ehrenamtlichen Ebenen der Politik und setzt sich von dort bis an die Spitze fort. Die Gründe, warum Frauen sich noch zu selten für ein aktives politisches Engagement entscheiden, sind vielschichtig. Es mag an Vorbildern mangeln oder an fehlenden Netzwerken, nicht zuletzt wird die Herausforderung einer angemessenen „Work-Life-Politics-Balance“ als Argument für die Unterrepräsentanz von Frauen in Parteien und politischen Funktionen vorgebracht.

Wer Frauen zuhört, merkt schnell, worum es eigentlich geht: An der Motivation ein politisches Amt zu übernehmen, mangelt es nicht! Berufliche oder private Gründe sowie die Tatsache, dass das Politikgeschäft als zu „männlich“ empfunden wird, schrecken weibliche Liberale davon ab, noch aktiver zu werden. Zudem wünschen sich Frauen laut Umfrage ein aktives „Frauen-Netzwerk“ und ein gezieltes Mentoring-Programm, da für eine erfolgreiche politische Karriere die Einbindung in informelle Strukturen von unabdingbar ist.

Auch der politische Liberalismus, der historisch einen großen Beitrag zur vollen staatsbürgerlichen Gleichberechtigung von Frauen geleistet und über Jahrzehnte immer wieder herausragende Politikerinnen hervorgebracht hat, braucht mehr Engagement von Frauen. Um weibliche Talente aktiv zu fördern, bietet die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit daher mit dem Empowerment-Programm ein attraktives Angebot an, auf das sich Frauen mit liberaler Überzeugung, Optimismus und einer Prise Mut bis zum 18.11.2019 bewerben können. Vermittlung politischen Know-hows, Austausch mit Expertinnen und Expertinnen bei ausgewählten Netzwerkveranstaltungen, Fertigkeitentrainings und die exklusive Begleitung durch eine/n namhafte/n Mentor/in runden das Programm ab.

Alt-Stipendiatinnen, die gute Ideen für ihr Umfeld und Mut zur Veränderung haben, die politisch oder gesellschaftlich engagiert sind und ihr eigenes liberales Projekt vorantreiben oder entwickeln möchten, sind bei dem Empowerment-Programm genau richtig. Das Programm unterstützt dabei, Ideen in die Realität umzusetzen. Denn gute Politik braucht mutige Frauen! Und weil wir viele von ihnen brauchen, sind Bewerbungen drei Mal im Jahr unter www.freiheit.org/empowerment möglich.