Liane, Stefanie und Jan verabschieden sich nach langjähriger erfolgreicher Tätigkeit aus der Vorstandsarbeit.

Am 27. Oktober 2018 endete eine für den VSA prägende Ära: Liane Knüppel, Stefanie Simonetti und Jan Löffel verzichteten auf eine erneute Kandidatur für den Vorstand. Im Namen des gesamten neuen Vorstands und aller Mitglieder dankte Johannes Berger den Dreien beim Konvent für ihr langjähriges und zeitraubendes aber auch überaus erfolgreiches Engagement für den VSA.  

Liane war von 2006 bis 2018 im Vorstand des VSA tätig, von 2010 bis 2018 als dessen Präsidentin. Unermüdlich hat sie sich in den vergangenen 12 Jahren für die Stipendiaten und Altstipendiaten eingesetzt und den Verband nachhaltig geprägt. Als Mitglied des Auswahlausschusses der FNF (seit 2003) sowie als stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums unserer Stiftung (seit 2010), vor allem aber als engagiertes Mitglied des VSA bleibt sie uns allen und dem VSA auch zukünftig in verantwortungsvoller Position erhalten und freundschaftlich verbunden. Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, zugleich ein langjähriger Freund und selbst Mitglied des VSA, ließ es sich nicht nehmen, zu ihrem Abschied eine Laudatio am Samstagabend des Konvents in Gummersbach zu halten und Liane persönlich für ihr langjähriges Engagement zu danken. 

Dieser Dank galt aber auch Stefanie und Jan, die ebenfalls für viele Jahre im VSA aktiv waren: Stefanie war von 2009 bis 2018 im Vorstand des VSA tätig, zuletzt als Vizepräsidentin. Stefanie hat sich in den Jahren ihrer Vorstandstätigkeit insbesondere um das Mentorenprogramm gekümmert und den VSA auf zahlreichen Einführungsveranstaltungen vorgestellt. Jan, der schon zu seiner Stipendiatenzeit als Chefredakteur für den freiraum tätig gewesen war, kümmerte sich seit 2012 auch als Vorstandsmitglied um diesen Themenbereich. Zuletzt war er Vizepräsident.